Finden Sie Ihren Neuwagen mit ntv Autoleasing
Ein Service von
 
Zurück zu den Deals

Alfa Romeo – sportlich, elegant und leistungsstark

Alfa Romeo ist ein italienischer Automobilhersteller im gehobenen Marktsegment. Der Hersteller ist bekannt für seine eleganten und zu gleich sportlichen Limousinen, Kombis und auch seit neustem auch für SUV.

Die Marke Alfa Romeo wurde 1910 in Mailand gegründet und gehört zu „Fiat Chrysler Automobile“ (FCA) bzw. zu dem 2020 neu gegründeten Konzern Stellantis. Stellantis ist eine Fusion aus PSA und FCA und gehört mit insgesamt 14 Marken zum viertgrößten Automobilhersteller der Welt.

Ein Wiedererkennungsmerkmal an den Fahrzeugen von Alfa Romeo ist der Kühlergrill in Form eines Dreiecks. Er hat sogar eine eigene Bezeichnung: „Scudetto“ was zu Deutsch „Schildchen“ bedeutet. Das erste Mal wurde der markante Kühlergrill 1930 eingesetzt. Zugleich wurde das Nummernschild versetzt, um das Erscheinungsbild des Scudetto nicht zu stören.

Die Geschichte von Alfa Romeo

Die Entstehung des italienischen Automobilherstellers fing mit dem französischen Unternehmer Alexandre Darracq an, der ein Automobilwerk in Italien aufbauen wollte. Er gründete in Portello die Società Anonima Italiana Darracq. Alexandre Darracq verscherzte es sich mit den Italienern, weil er die „besten Teile“ für seine Produktion in Frankreich behalten wollte. 1909 holten sich italienische Geschäftsleute die Aktienmehrheit und veranlassten die Entwicklung eigener Automobile. 1910 wurde das Unternehmen in Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili umgestaltet. Die Kurzbezeichnung A.L.F.A entstand. Dieser Tag wird gerne als Gründungszeitpunkt gesehen. Im selben Jahr fing man an ein eigenes Automobil herzustellen. So entstand der 24 HP mit dem neuen Markennamen Alfa auf dem Kühlergrill.

Während des Ersten Weltkriegs übernahm der aus Neapel stammenden Ingenieur Nicola Romeo für Führung des Unternehmens und brachte es auf Erfolgskurs. 1920 erweiterte der neue Eigentümer Nicola Romeo den Markennamen Alfa mit seinem Namen. So wurde aus Alfa der heutige Markenname Alfa Romeo. 

Das Unternehmen war schon immer interessiert daran schnelle Autos zu bauen. 1930 wurde das schnellste Serienauto der Welt (2005) gebaut. Es war der Alfa Romeo 8C 2900, der eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h hatte.

In den 80er Jahren übernahm der Konzern Fiat Auto S.p.A die Führung der italienischen Marke und gründete zusammen mit Lancia die Alfa-Lancia Industriale S.p.A.

Heute konzentriert sich das Unternehmen auf drei Modelle. Den Alfa Romeo Giulietta als Kompakt-Limousine, den Giulia als Limousine und den Stelvio als SUV. Die Fahrzeuge überzeugen mit einer hohen Vergütung von Materialien und einer erstklassigen Fahrperformance.

Logo

Das Logo besteht aus dem Wappen von Mailand mit dem roten Kreuz und dem Biscione, einer Schlange mit einem Drachenkopf. Das Biscione ist ein Wappentier und stellt eine geschwungene Schlange mit Drachenkopf dar, die einen Menschen verschlingt. Die Krone steht für das  Herzogtum in Mailand. Das Logo wurde zuerst 1946 eingeführt und bis heute nur wenig angepasst.