Finden Sie Ihren Neuwagen mit ntv Autoleasing
Ein Service von
 
Zurück zu den Deals

Lamborghini – Die Marke mit dem Stier

Hinter der Marke mit dem Stier verbirgt sich ein italienischer Automobilhersteller mit Sitz in Sant’Agata Bolognese (Italien). Die Marke ist bekannt für seine Sportwagen. Doch die Marke hat zur Beginn ein etwas langsameres Fahrzeug hergestellt. In den Anfängen von Lamborghini stellte das Unternehmen dringend benötigte Traktoren für die Landwirtschaft her.

Kleine Geschichtsstunde über das italienische Unternehmen

Das Unternehmen wurde von dem Namensgeber und italienischen Maschinenbauingenieur Ferruccio Lamborghini gegründet. 1948 gründete er das Unternehmen “Lamborghini Trattori” und baute nach dem Zweiten Weltkrieg landwirtschaftliche Fahrzeugen. Am Anfang verarbeitete er zurückgebliebene Militärfahrzeuge der alliierten Streitkräfte zu landwirtschaftlichen Fahrzeugen um. 1951 wurde der Traktor L 33 als erstes vollständig von Lamborghini in Serie gebauter Schlepper auf den Markt gebracht.
Im Jahr 1963 gründete Ferruccio die den Konzern “Automobili Lamborghini” mit dem weltbekannten Markensymbol als Stier.
Die Entscheidung Sportwagen zu bauen war ein weit verbreitete Legende. Ferruccio Lamborghini besaß einen Ferrari und war mit dem Fahrzeug unzufrieden. Er hatte häufig Probleme mit dem Ferrari und beschwerte sich direkt beim Firmenchef Enzo Ferrari. Enzo sagte Ferruccio, dass er nur Traktoren herstellt und keine Ahnung von Sportwagen habe. Dies nahm er zum Anlass einen Sportwagen nach seine Wünsche herzustellen. Ob diese Geschichte der Wahrheit entspricht, weiß nur Ferruccio selbst. Der erste Prototyp den Ferruccio herstellte, war der Lamborghini 350 GTV aus dem Jahr 1963. Der 350 GTV wurde aber nie in Serie produziert. Ein Jahr später entwickelte er den 350 GT und übertraf mit der Leistung die des Konkurrenten Ferrari. Der 350 GT besaß einen 12-Zylinder-Ottomotor mit 3,5-Liter Hubraum und erreichte eine Leistung von 280 PS. Von dem Modell wurde von 1964 bis 167 120 Exemplare gebaut. Mit dem Modell Miura schaute die Welt nach Italien und Marke wurde Populär. Der Miura hatte einen quer eingebauten V12-Mittelmotor und galt damals zu den schnellsten Sportwagen. Die erste Generation des Miura erreichte 350 PS und beschleunigte in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Modell begann den Namen durch Antonio Miura, der den Stier Murciélago kaufte und zur Zucht verwendete.
In den 70er Jahren geriet das Unternehmen in eine finanzielle Krise. Man erweiterte die Produktpalette und steckte zu viel Geld in die Entwicklung diverser Projekte. 1972 verkauft Ferruccio sein Traktor-Unternehmen an die Same Group. Das Unternehmen hatte in den Jahren von 1972 bis 1998 viele Eigentümerwechsel. Zwischendurch gehörte der Konzern zum amerikanische Großserienhersteller Chrysler. Im Jahr 1998 übernahm die Audi AG das Unternehmen und ist es bis heute noch. So gehört Lamborghini zum weltweit größten Automobilhersteller Volkswagen.

So entstand das Logo

Ferruccio Lamborghini liebte Stierkämpfe. Das weltbekannte Markenzeichen des Unternehmens besteht aus einem Stier. Es ist aber nicht irgendein Stier. Es heißt Murciélago und überlebte am 5. Oktober 1879 den Stierkampf mit 24 Lanzenstößen. Der Stier wurde daraufhin begnadigt und durfte weiterleben. Dieser legendäre Stier wurde zum Markenzeichen und prägt das Logo des Unternehmens. Zudem war Ferruccio vom Sternzeichen Stier.