Finden Sie Ihren Neuwagen mit ntv Autoleasing
Ein Service von
 
Zurück zu den Deals

Mitsubishi – Drive your Ambition

Mitsubishi ist der japanische Automobilhersteller mit den drei Rauten als Markenzeichen. Die drei Rauten spiegeln sich auch im Namen wieder. Teilt man das Wort Mitsubishi in “mitsu” und “hishi”, was übersetzt “drei Rauten” bedeutet, ergibt das Logo einen Sinn. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Japan und hat seinen Uhrsprung im Jahr 1873. Heute gehört der Automobilhersteller zu dem Bündnis Renault-Nissan-Mitsubishi, welches 2016 unterzeichnet wurde.

Zu den Anfängen

Die Geschichte von Mitsubishi fängt mit einem Schifffahrtsunternehmen an, welches 1873 von dem Unternehmer Iwasaki Yatarō gegründet wurde. Der einflussreiche Unternehmer und seine Familie leiteten das Unternehmen Mitsubishi über 70 Jahre lang. In der Zeit bauten sie ihre Unternehmenszweige in über 70 Gesellschaften in den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern wie dem Bankwesen, dem Handel und der Immobilienwirtschaft aus. Die Familie Iwasaki baute sich ein Imperium auf, welches im Zweiten Weltkrieg von den amerikanischen Besatzungsbehörden in viele kleinere Unternehmen zerschlagen wurden. Sie tragen aber weiterhin das Markenlogo mit den drei Rauten.

Das Unternehmen Mitsubishi Motors Corporation wurde erst 1970 als eigenständiger Konzern gegründet. Früher gehörte die Automobilsparte der Mitsubishi Heavy Industries.

Im Jahr 1917 wurde das erste Fahrzeug des Unternehmens gebaut und wurde „Modell A“ genannt. Es basiert auf dem FIAT Tipo 3 des italienischen Automobilherstellers. Das Modell A wurde nur ein Jahr gebaut, weil die kosten der Herstellung im Vergleich zur Konkurrenz zu hoch waren. Von dem Fahrzeug wurden nur 22 Modelle gebaut. Das erste Dieselfahrzeug der Marke wurde 1931 gebaut und besaß eine Direkteinspritzung. Drei Jahre später wurde der PX33 mit Allradantrieb vorgestellt. Eine Version mit Dieselmotor war auch geplant, doch das ganze Projekt wurde eingestellt. Der Zweite Weltkrieg brachte die Produktion von PKWs zum Erliegen. Den Durchbruch hatte der Automobilhersteller erst nach Beendigung des Krieges mit dem zwei Modellen Colt 600 und Minica. Mit dem Erfolg dieser beiden Modelle konnte der Konzern über 100.000 Autos verkaufen. 1970 wurde die Fahrzeugsparte von Mitsubishi Heavy Industries getrennt und das Unternehmen Mitsubishi Motors Corporation gegründet. Ende der 1990er gab es eine Unternehmenskrise, die zusammen mit der Asienkrise ein herber Rückschlag war. Mit der Einführung des neue Colt in Europa 2004 und dem zweiten Outlander 2006  konnte sich Mitsubishi vor dem Bankrott retten.

Das Portfolio der Marke

Auf dem Deutschen Markt ist der SUV sehr präsent. Passend dazu bietet Mitsubishi gleich drei unterschiedliche SUV Modelle an. Da hatten wir den kompakten ASX, den Eclipse, den es auch als PHEV gibt. Das größte SUV der Marke ist der Outlander, den es ebenfalls als Plug-in-Hybrid gibt. Dann gibt es noch den L200 mit Einzelkabine und Doppelkabine. Dabei handelt es sich um einen Pick-Up mit großer Ladefläche. Das kleinste Modell der Marke ist der Space Star, ein Kompaktwagen für die City.